Infos Honduras

Infos Honduras | Stand Januar 2024

Einreise

Wir benutzten Mitte Januar 2024 aus El Salvador kommend den Grenzübergang El Amatillo im Osten von El Salvador bzw. im Süden von Honduras. Auf der “Puente Viejo” überquert die CA-1 (Carretera Panamericana) den Grenzfluss Goascorán.

Geldwechsler bieten ihre Dienste an.

Die beiden relevanten Stellen Migración und Aduana befinden sich im selben Gebäude.

Die Einreise dauerte etwa zwei Stunden und verlief überschaubar und hilfsbereit.

Aufenthaltsgenehmigung

Ohne Rücksprache sollten wir zuerst nur eine Aufenthaltsdauer von drei Tagen erhalten. Erst auf Nachfrage wurden 30 Tage eingetragen.
Kosten 3 US-Dollar.

Wir erhielten:
1. in den Reisepass einen Datumsstempel des Einreisetags und
2. einen handschriftlichen Eintrag der genehmigten Aufenthaltsdauer

Fahrzeug

Für das Fahrzeug wird kein Carnet de Passage verlangt.
Auch eine Kaution wurde nicht verlangt.
Ein Eintrag im Reisepass erfolgte nicht.
Es ist aber eine Genehmigung für die zeitweilige Einfuhr eines Fahrzeugs notwendig (Permiso de Entrada y Salida Temporal de Vehículo).

Die Einfuhrgenehmigung galt in unserem Fall 30 Tage.

Wir benötigten
1. das ausgestempelte TIP aus El Salvador (Permiso Temporal a Turista Extranjero) + Kopie
2. den Reisepass des Fahrzeughalters (Pasaporte) + Kopie
3. den Führerschein des Fahrzeughalters (Licencia de conducir) + Kopie

Wir erhielten
1. eine Genehmigung für die zeitweilige Einfuhr eines Wohnmobils (Permiso de Entrada y Salida Temporal de Vehículo).
Auf dem TIP steht Transit. Auf Nachfrage erhielten wir aber die Auskunft, dass das Fahrzeug eine Einfuhrgenehmigung von 90 Tagen hat.
2. eine Rechnung: Kosten 35.- US-Dollar (kann auch in Lempira bezahlt werden)

Kfz-Versicherung

Eine Kfz-Versicherung für die Länder Guatemala, Honduras, El Salvador und Nicaragua (laut Police auch für Costa Rica, aber nach Auskunft der Versicherung verlangt Costa Rica dennoch eine eigene Versicherung) hatten wir schon mit der Einreise nach Guatemala abgeschlossen.
Die Fahrzeugversicherung (Póliza) kann per e-mail abgeschlossen werden, in unserem Fall innerhalb eines Tages.
Wir wendeten uns an Todo Riesgo (Versicherungsgesellschaft SEGUROS G&T).
Ansprechperson war Daniel Alvarado (ealvarado@todoriesgo.net).
Kosten in unserem Fall: 611,52 Quetzal für drei Monate (MB Sprinter, Stand Dezember 2023).
Notwendige Dokumente:
1. Das Formular mit den Bezahl- und Kreditkartenangaben (Formulario para Cobro Electrónico) erhielten wir nach Kontaktaufnahme per e-mail von Daniel Alvarado.
2. Den Reisepass des Fahrzeughalters (Pasaporte)
3. Die Genehmigung für die zeitweilige Einfuhr eines Wohnmobils (Permiso de Importación Temporal con Reexportación para Vehículos con Fines no Lucrativos), die wir bei der Einreise vom Zoll bekommen hatten
4. Ein Foto des Fahrzeugs (Fotografia del vehiculo)
5. Zusätzlich mussten wir den gewünschten Versicherungszeitraum, die Fahrzeugfarbe und die Modellbezeichnung mitteilen

Ausreise

Wir benutzten Ende Januar 2024 für die Ausreise aus Honduras nach Nicaragua die CA-1 – NIC 1 (Carretera Panamericana) beim Grenzübergang El Higo, Honduras – El Espino, Nicaragua im Südosten von Honduras bzw. Nordwesten von Nicaragua.

Zuerst war die Ausreise für das Fahrzeug beim kleinen Zollhäuschen links am Strassenrand zu bestätigen. Die Ausreise wurde im Formular, das wir bei der Einreise erhalten hatten, (Temporäre Einfuhrbewilligung = Permiso de Entrada y Salida Temporal de Vehículo), handschriftlich eingetragen. Dafür wurden Kopien vom Fahrzeugschein und vom Führerschein des Fahrzeughalters benötigt. Vom TIP mit der Ausreisebestätigung wurde ebenfalls eine Fotokopie verlangt (kann man direkt neben dem Zollhäuschen für 3 Lempira bekommen). Diese Kopie wurde vom Zoll einbehalten, das unterzeichnete Original erhielten wir.

Etwa 100 oder 200 Meter weiter befindet sich ebenfalls auf der linken Strassenseite das Gebäude der Migración, wo ohne weitere Formalitäten die Ausreisestempel für Personen im Pass erteilt werden.

Weder bei der Aduana noch bei der Migración entstanden Kosten.

Die Ausreise dauerte etwa eine halbe Stunde und verlief überschaubar und hilfsbereit.

Internet und Telefon

Wir haben uns in El Salvador eine Claro-SIM-Karte für
16.- US-Dollar / 13 GB / 30 Tage (Januar 2024) gekauft.
Erfolgt erneute Aufladung nicht innerhalb von 3 Monaten nach Ablauf der gebuchten Zeit wird die Karte automatisch ungültig.
Diese Claro-SIM-Karte soll in allen zentralamerikanischen Ländern von Guatemala bis Panama gültig sein (eigene Erfahrung bisher nur für El Salvador, Honduras, Nicaragua).