Infos Mexiko

Stand Mai 2018

Grenzübergang
Wir benutzten Ende Februar 2018 den Grenzübergang
Presidio, USA – Ojinaga, Mexiko.
Die beiden relevanten Stellen im mexikanischen Grenzgebäude sind
1. in der offenen Halle der Schreibtisch der Einwanderungsstelle, zuständig für die Aufenthaltsgenehmigung
2. das Banjercito, zuständig für Fahrzeug, Zoll und Kasse
Der Grenzübergang dauerte etwa 1,5 Stunden und verlief überschaubar und hilfsbereit

Aufenthaltsgenehmigung
Deutsche Staatsbürger dürfen sich bis zu 6 Monaten visumfrei in Mexiko aufhalten.
Wir benötigten einen Reisepass
Wir erhielten
1. in den Reisepass einen Datumsstempel des Einreisetags
2. eine Touristenkarte (Forma Migratorio Múltiple = FMM) mit dem Eintrag der genehmigten Aufenthaltsdauer (Temporalidad)
3. eine Rechnung: Kosten 32.- US$ pro Person
Ein Aufenthalt bis zu 4 Jahren soll mit einem Visa de Residente Temporal möglich sein (keine eigene Erfahrung).
Nach unserem Informationsstand muss es im Heimatland beantragt werden.

Fahrzeug
Für das Fahrzeug wird kein Carnet de Passage verlangt.
Auch eine Kaution wurde in unserem Fall nicht verlangt.
Wie wir verstanden haben ist für Wohnmobile keine Kaution notwendig.
Es ist aber eine Genehmigung für die zeitweilige Einfuhr eines Wohnmobils notwendig (Permiso de importación temporal de casa rodante).
Die Einfuhrgenehmigung gilt für 10 Jahre.
Das Fahrzeug darf innerhalb dieses Zeitraums wiederholt aus- und eingeführt werden (noch keine eigene Erfahrung).
Wir benötigten
1. den Reisepass + Kopie
2. die Fahrzeugzulassung + Kopie
3. den Führerschein + Kopie
Wir erhielten
1. eine Genehmigung für die zeitweilige Einfuhr eines Wohnmobils (Permiso de importación temporal de casa rodante)
2. einen Hologramm-Aufkleber für die Windschutzscheibe (Folio del Holograma)
3. eine Zollliste (Listado General de los Accesorios, Bienes y Equipos que forman parte de la Casa Rodante)
4. eine Rechnung: Kosten 60.- US$

Kfz-Versicherung
Eine Wohnmobilversicherung (Certificado de seguro automotor para touristas en México)
Agentur: Lewis and Lewis (www.mexicanautoinsurance.com)
Versicherungsgesellschaft: Quálitas compañia de Seguros
Kosten in unserem Fall: 232,92 US$ jährlich

Internet
Wir haben Ende Februar 2018 in Chihuahua eine Daten-SIM-Karte von Telcel (”simcard para datos”) gekauft.
Kosten: 79.- Mex. Pesos für die Karte plus 500.- Mex. Pesos für 4 GB gültig für maximal 50 Tage.
Die Aktivierung (”activar la tambien por favor”) wurde von der Telcel-Verkäuferin gleich miterledigt.
Die Karte sei für alle Regionen in Mexiko geeignet (noch keine eigene Erfahrung)

Gas
In Mexiko konnten wir unsere US-Flasche bei einer
K-19-Gasstation wieder füllen lassen.
Die Anschlüsse sind gleich, Adapter nicht notwendig.
In Mexiko wird Propangas pro Liter berechnet.
Pro Liter haben wir im April 2018
10,94 mexikanische Pesos = 0,48 Euro bezahlt.

Klima und Wetter
Hurrikan-Saison ist lt. US National Hurricane Center (www.nhc.noaa.gov) von Juni bis November.

Jahrespass für Nationalparks
Für den Besuch kostenpflichtiger Naturschutzgebiete in Mexiko, Nationalparks u.ä., haben wir uns Jahrespässe (Pasaporte de la Conservación) per Internet gekauft (www.gob.mx/conanp).
Eine Registrierung ist notwendig. Über einen Account können Pässe für mehrere Personen erworben werden. Ein digitales Passbild jeder Person, d.h. für jeden Pass, muss hochgeladen werden.
Der Jahrespass kostet 355,18 Pesos pro Person (März 2018). Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte.

Mehr:

Bilder

>> ansehen: Bilder Mexiko


Bereits bereist: